Sonntag, 31. August 2014

Lipton Sparkling Ice Tea Peach aus der Dose

Ich durfte durch eine Freundin die beim Lipton Sparkling Ice Tea Test von Trnd dabei ist eine Dose in der Geschmacksrichtung Ice Tea Peach mit Kohlensäure ( Pfirsich) testen. 



Der Lipton Sparkling Ice tea Peach hat eine fröhliches Design auf der Dose. Man möchte direkt die Dose aufmachen und probieren. 



Die Dose liegt gut in der Hand und rutscht auch nicht, weil das Blech gut geformt ist. 





Auch das öffnen der Dose geht einfach und es spritzt auch nichts. Man hat direkt den Geruch von Pfirsich in der Nase und das riecht schon mal lecker. 



Mein Bericht

Ich habe dann direkt bei Zimmertemperatur den Lipton Sparkling Ice Tea Peach mit Kohlensäure probiert. 
Als erstes ging mir durch den Kopf, mehr Wasser mit Kohlensäue und weniger Pfirsich und dadurch, dass es Zimmertemperatur hatte schmeckte es ziemlich künstlich. Wenn man dann auch hinten drauf geschaut hat, war viel Zucker drin und kaum Pfirsich, sprich also Konzentrate. Man konnte es trinken, hatte für mich aber nicht wirklich was in mir das wow hervorgerufen hat. 
Habe es dann noch mal im kalten Zustand probiert und da schmeckte es auch gleich schon ganz anders und bei warmen Wetter ist es dann auch richtig erfrischend und schmeckt nicht mehr künstlich und ist ein guter Durstlöscher. 
Deswegen heißt es ja auch Ice Tea und man wollte die Dose bei warmen Temperaturen im Kühlschrank aufbewahren, dann schmeckt es besonders gut. 


Fazit

Der Lipton Sparkling Ice tea Peach mit Kohlensäure konnte mich vom Geschmack bei Zimmertemperatur nicht überzeugen. Schmeckte für mich künstlich und würde ich nicht nachkaufen. 

Wenn der Ice Tea aber schön gekühlt ist und es draußen warm ist, dann schmeckt der Ice tea mit Kohlensäure echt klasse und schmeckt nicht mehr künstlich und würde ich dann bei warmen Temperaturen auch nachkaufen. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen